WASSER SPAREN

Wasser ist Lebensqualität. In der Schweiz haben wir glücklicherweise genügend Wasser zur Verfügung. Trotzdem ist ein haushälterischer Umgang mit dem Trinkwasser angebracht, denn seine Bereitstellung benötigt Energie.

aber wie?

  • Bei der WC Spülung nur so viel Wasser verwenden, wie nötig. Pro Tag spülen wir bis zu 50 Liter Trinkwasser das WC hinab. Bei neuen Spülkästen sind häufig zwei Tasten angebracht - eine für das kleine und eine für das grosse Geschäft. Damit lassen sich bis zu 30 Prozent des Spülwassers einsparen.
  • An Wasserhahnen und Duschkopf Wassersparset anbringen, ist einfach zu montieren, bringt keine Komforteinbusse, reduziert aber den Wasserverbrauch von 12 auf 3 Liter pro Minute. Zudem sparen Sie Energie, da Sie weniger heisses Wasser benötigen. Wassersparsets sind in Fachgeschäften oder Baumärkten erhältlich.
  • Waschen Sie das Geschirr nicht unter laufendem Wasser.
  • Duschen Sie, statt zu baden: Für ein Vollbad verbrauchen Sie etwa 120 Liter Trinkwasser, beim Duschen lediglich 35 Liter.
  • Waschmaschinen immer ganz füllen. Wenn immer möglich, Sparprogramm verwenden. Neuere Maschinen verbrauchen über 50 Prozent weniger Wasser als alte Modelle.
  • Für das Blumengiessen im Garten und im Hause Regenwasser verwenden. Sammeln Sie es in einer Tonne und bringen Sie es mit der Giesskanne aus. Dies ist gleichzeitig ein ideales Fitnessprogramm und Krafttraining.

Vermeiden Sie die unnötige Verschmutzung von Trinkwasser!
  • Beim Waschen und Spülen minimale Waschmittelmengen verwenden. Unser Wasser hat im Durchschnitt 30 französische Härtegrade (fH), also mittlere Härte.
  • Kein Öl, keine Chemikalien, Altmedikamente und andere Sonderabfälle im Abfluss entsorgen. Diese gehören in die speziellen Sammelstellen der Gemeinde oder zurück zur Verkaufsstelle.