ENERGIETECHNISCHE OPTIMIERUNG IN DER GEMEINDE GRÄNICHEN

Mit der Lancierung von diversen energietechnischen Optimierungen in der Gemeinde Gränichen hat die TB Gränichen einen wichtigen Beitrag an den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen in die Wege geleitet.

Im Rahmen einer Diplomarbeit, welche aus den Reihen der TB Gränichen hervorgegangen ist, wurden diverse energietechnischen Optimierungen in der Gemeinde Gränichen untersucht. Es blieb aber nicht nur beim Untersuch. In die Tat umgesetzt und realisiert wurden die Projekte:

  • Optimierung Oberstufenschulhaus: Beleuchtungssanierung (Tageslichtabhängige Steuerung)
  • Erweiterung eines bestehenden fossil betriebenen Wärmeverbundes und Speisung ab einer Holzschnitzelheizung

Massnahme

Optimierung Oberstufenschulhaus und Bezirkschulhaus: Beleuchtungssanierungen und Einbau von tageslichtabhängigen Steuerungen.

Resultat

Nebst der Einsparung einer beträchtlichen Menge elektrischer Energie ist die Sanierung auch wirtschaftlich. Das heisst, mit der eingesparten Energie und dem geringeren Unterhalt können die getätigten Investitionen amortisiert werden.

Massnahme

Erweiterung eines bestehenden fossil betriebenen Wärmeverbundes und Speisung ab einer nicht ausgelasteten Holzschnitzelheizung.

Resultat
  • Einsparung von rund 350 Tonnen CO2 pro Jahr
  • Holzschnitzellieferumsatz des Gränicher Forstbetriebs konnte auf das zirka 4 bis 5-fache erhöht werden
  • Wärmemesskonzept mit geeichten Wärmezählern für alle angeschlossenen Liegenschaften
  • Realisation eines Feinstaubfilters für die bestehende Holzschnitzelheizung im Alterszentrum
  • Markante Senkung der Wärmekosten für das Alterszentrum
  • Neue topmoderne Gaskessel zur Deckung der Leistungsspitzen

Diplomarbeit energietechnische Optimierungen in der Gemeinde Gränichen(PDF)

zurück